Europäischer Marktführer in der Oberflächenbehandlung

Seit mehr als 60 Jahren verfolgen wir eine Vielzahl strategischer Forschungsachsen, die uns heute dazu befähigen, Sie bei Ihren Projekten zu begleiten.

Dank unseres umfangreichen Know-hows in Bezug auf die Oberflächenbehandlung beraten wir Sie als engagierter Partner und bieten Ihnen an Ihre Anforderungen angepasste Lösungen, einschließlich der damit verbundenen Zusatzleistungen (Logistik, Qualität, Umwelt, Verpackung, usw. ...).

Heiß-galvanisierung

Electropoli bietet als internationaler Spezialist für Oberflächenvergütungen eine Bearbeitung Ihrer Teile durch Heißgalvanisierung im Tauchbad, auch bekannt als Feuerverzinkung, an.
Die Teile werden mit einem Zinküberzug versehen, indem sie in ein Bad mit bei 450 °C geschmolzenem Zink getaucht werden.

Dieses Verfahren verbessert die technischen Eigenschaften des Teils in Bezug auf Korrosion, Undurchlässigkeit und mechanische Widerstandsfähigkeit.

Wie alle Beschichtungsverfahren erfolgt das Feuerverzinken in mehreren Schritten:
1) Entfettung: Dabei werden alle Verschmutzungen und Fettrückstände entfernt, die die Lösung von Eisenoxid auf der Oberfläche verhindern können. Sie erfolgt in Bädern mit Salzen und stark alkalischen Produkten mit Zusatz von Reinigungsmitteln und Tenside bei 60 °C bis 90 °C.
2) Nach der Entfettung werden die Teile abgespült, damit keine Verschmutzungen in die folgenden Verarbeitungsschritte eingebracht werden.
3) Beim Entzundern werden Abbrand und andere Oxide auf der Stahloberfläche entfernt.
4) Auch nach dem Entzundern erfolgt eine Spülung der Teile, um Eisensalze und Säurereste abzuwaschen, die in den folgenden Schritte Verunreinigungen verursachen würden.
5) Eine Behandlung mit Flussmittel verhindert eine erneute Oxidation des Stahls, bevor er in das Zinktauchbad gelangt. Die Zersetzung unter Flussmittel fördert zusätzlich die Metallreaktion zwischen Eisen und Zink beim Eintauchen des Teils in das Zinkbad. Die Flussmittelbehandlung erfolgt bei Umgebungstemperatur in einer wässrigen Zinkchlorid- oder Ammoniumchloridlösung.
6) Die Trocknung des Flussmittels wird in einem Ofen durchgeführt, um die Temperatur des Teils anzuheben, einem Temperaturschock vorzubeugen und Zinkspritzer beim Eintauchen zu vermeiden.
7) Feuerverzinkung: Danach werden die Teile in ein Bad mit flüssigem Zink bei 450 °C getaucht. Die Verweildauer richtet sich nach dem Umfang der Charge, der Größe und der Materialstärke der Teile und auch nach Art und Form (in Abhängigkeit vom Lastenheft).
8) Die galavanisierten Teile werden danach an freier Luft gekühlt, kontrolliert, bei Bedarf auf Maß nachgearbeitet und mit den Komponenten montiert, damit unsere Kunden direkt einsetzbare Teilbaugruppen erhalten.

Vorbehandlung deer Teile vor der KTL Beschichtung

Die Vorbehandlung ist die Garantie für die Haftung, und die Korrosionsbestaendigkeit. Diese Vorbehandlung kann unter verschiedene formen und kombinationen sein :

  • - Mechanisch
  • - Chemisch
  • - Thermisch
  • - Elektrolytisch
  • - usw

Die am häufigsten verwendeten Techniken sind:

  1. Entfettung
  2. Beizen

Chemische Bearbeitung

In seinem Bearbeitungsspektrum bietet Electropoli äußerst leistungsfähige chemische Vergütungen an!
Das Servicezentrum Isigny le Buat in Frankreich verfügt über eine chemisch Nickellinie (mittlerer und hoher Phosphorgehalt). Die Teile werden in einem Tauchbad beschichtet, das eine Lösung aus Nickel und Nickelsalz nach Reduktionsreaktion enthält. Die Beschichtungsreaktion entsteht bei 90 °C.
Die chemisch Nickelbeschichtung verbessert die technischen Eigenschaften des behandelten Teils im Hinblick auf Langlebigkeit, Widerstandsfähigkeit gegen Abnutzung, Verschleiß, Abrieb, Korrosion etc.
Durch die chemisch Nickelbeschichtung ist eine annähernd perfekte Verteilung des Beschichtungsmaterials möglich und es ergibt sich eine technische Homogenität über alle Flächen des Teils.
Auf chemische Umwandlung basierende Vergütungsverfahren stehen ebenfalls zur Verfügung: unsere Phosphatierungslinie stellt eine Umwandlung der Außenfläche der Teile sicher und verbessert die Widerstandsfähigkeit gegen vorübergehende Korrosionseinflüsse (bei trockener oder geölter Beschichtung). Darüber hinaus verbessern passende Phosphatierungs-Unterschichten je nach Auftragsanforderungen sämtliche Markierungen.

Industrielacke - Kataphorese

Electropoli ist europäischer Marktführer in der Oberflächenvergütung und Schutzbeschichtung von Trägermetallen und Spezialist in der Pulverbeschichtung und Flüssiglackierung sowie der kathodischen Tauchlackierung. Diese Lackierverfahren erfordern eine Erfahrung, die unsere Mitarbeiter besitzen. Damit werden Ihre Oberflächen ästhetisch aufgewertet und ihre technischen Leistungsmerkmale verbessert.

Kataphorese

Kataphorese, auch kathodische Tauchlackierung (KTL) oder elektrophoretische Abscheidung genannt, ist ein leistungsfähiges, wirtschaftliches und ökologisches Verfahren für Industrielackierung im Tauchbad. Diese Technik findet heutzutage Anwendung in zahlreichen Sektoren wie Automobil, Motorrad und Nutzfahrzeug, Luftfahrt und Rüstung, Industrie und Energie etc. Stahl, Gusseisen, Aluminium und Magnesium übernehmen unsere Servicezentren in Saumur, Nowa Sol, Bielsko Biala und Tremosnice.
Die Kataphorese ist eines der besten Vergütungsverfahren zum Korrosionsschutz von Stahl-, Blech-, Schmiede-, Aluminium- und Magnesiumteilen.

Oberflächenbeschichtung durch Sprühen von Pulverlack

Elektrostatische Pulverbeschichtung ist ein leistungsfähiges, wirtschaftliches und ökologisches Verfahren. Diese lösemittelfreie Technik findet heute in zahlreichen Bereichen Anwendung, wie Automobil, Motorrad und Nutzfahrzeuge, Luftfahrt und Rüstung, Industrie und Energie etc. Die Mitarbeiterteams bei Electropoli bearbeiten alle Ihre Projekte, bei denen es um Beschichtung und Lackierung geht. Stahl, Gusseisen, Aluminium und Magnesium übernehmen unsere Servicezentren in Nowa Sol, Bielsko Biala und Cesky Dub. Der Auftrag des Pulverlacks erfolgt automatisch mit Corona Star®- oder Tribo®-Sprühpistolen. Unsere Spezialisten übernehmen auch mehrfarbige Beschichtungen und sind in der Lage, elektrostatische Pulverbeschichtung mit anderen Beschichtungen zu kombinieren. Pulverbeschichtungen sind über lange Zeit widerstandsfähig gegen Stöße, Verbiegungen und Kratzer, sie sind witterungs- und korrosionsbeständig.

Lackierung mit Flüssiglack

Electropoli übernimmt Ihre Beschichtungen mit Flüssiglack von Oberflächen wie Stahl, beschichteter Stahl, Gusseisen, Aluminium, Magnesium, aber auch Kunststoffe. Mit ausgezeichneter Ästhetik, was Glätte und Glanz der Oberfläche anbelangt, sowie mit einer breiten Farbauswahl sind die Servicezentren in Isigny le Buat und Bielsko Biala in der Lage, alle Ihre Wünsche in Bezug auf die Verarbeitung zu erfüllen. Die Technik elektrostatischer Lackierung mit Flüssiglack bietet eine qualitativ hochwertige Endverarbeitung und ist für alle Größen geeignet. Sie garantiert einen ausgezeichneten Witterungsschutz und bildet eine zusätzliche Rostbarriere. Mit zusätzlichen Leistungen garantieren die von Electropoli durchgeführten Oberflächenbehandlungen dauerhafte Haltbarkeit der bearbeiteten Oberflächen und der Lackbeschichtung.

Elektrolytische Vergütungen

Elektrolytische Metallbearbeitungen schützen Oberflächen dauerhaft mithilfe des Verzinkungsverfahrens, das mehrere spitzentechnologische Bearbeitungsschritte umfasst. Electropoli bietet Ihnen als Spezialist für Metalloberflächenvergütung Techniken, mit denen eine leistungsfähige Galvanisierung von Stahl möglich ist.

Was ist Galvanisierung?

Unter Galvanisierung von Metall fallen sämtliche hochwertige Elektrolyse-Vergütungen, die Electropoli anbietet. Auch als Elektrobeschichtung bekannt, sind diese Verfahren unter anderem dazu geeignet, Oberflächen und Werkstoffe gegen Korrosion zu schützen. Das Galvanisieren von Stahl umfasst mehrere Verarbeitungsalternativen und wird in so verschiedenen Industriebereichen wie Luftfahrt und Rüstung, Automobil und Nutzfahrzeuge oder auch Industrie und Energie eingesetzt. Electropoli übernimmt alle Ihre Projekte, bei der es um elektrolytisches Verzinken, Verbronzen und Verchromen geht, aber auch um chemische oder Umwandlungsverfahren. Vor der Vergütung werden Ihre Oberflächen sorgfältig vorbereitet, damit unsere Beschichtung optimal hält.

Die Technik der Kathodische Tauchlackierung ( KTL – Beschichtung )

Die kathodische Tauchlackierung (KTL) ist eine elektrochemisches Lackierverfahren , die - nach eine einbrennung bei 180°C- zur Polymerisation einer inerten, chemisch passiven organischen Schicht führt. Dicken gehen 15µm bis zur 40µm bei D-KTL.

Die elektrolytischen Verfahren

Mit hochtechnisierten Servicezentren und Spitzentechnologie zur Bearbeitung von Metalloberflächen übernimmt Electropoli alle Ihre Vergütungsprojekte durch elektrolytische Beschichtung. Bei der Elektrolyse-Behandlung werden die zu beschichtenden Teile in ein Bad mit Metallsalzen des Beschichtungsmaterials sowie Salzen, die den Stromfluss in der Lösung ermöglichen, getaucht. Diese wirtschaftlichen Verfahren bieten einen hohen Korrosionsschutz und eine breite Auswahl an Vergütungen. Mit den patentierten Technologien Zeltec® und Dark Zeltec® sind unsere Techniker in der Lage, auf Zink- und Zinklegierungsbeschichtungen Elektrolyse-Vergütungen aufzubringen: Zn, ZnNi, ZnFe Alcalin (alle Vergütungen auf Chrom(III)-Basis entsprechend den aktuellen Umweltvorschriften). Diese Behandlungen werden nach der galvanischen Verzinkung aufgebracht und verbessern die Robustheit und Widerstandsfähigkeit gegen Korrosion deutlich. Auch die mechanische Haltbarkeit ist je nach eingesetzter Legierung erheblich verbessert.
Unsere Servicezentren in Isigny le Buat, Bielsko Biala, Cesky Dub und Tremosnice bieten verschiedene Vergütungen, darunter Verzinken (sauer und alkalisch), Zink-Nickel (sauer und alkalisch) und alkalische Zink-Eisen-Beschichtung.

Elektrolytische Bonzebearbeitung

Dieses Verfahren erfüllt in erster Linie Extremanforderungen. Es wird vor allem eingesetzt bei Verbindungsstücken in Rohrsystemen und widersteht Temperaturen zwischen -60 °C und +60 °C, Seewasser- und Wüstenumgebung. Die Vergütung erleichtert die Montage und Demontage von Schraubenverbindungen und verbessert die Korrosionsbeständigkeit erheblich. Der Verzicht auf umweltschädliche Fette garantiert Ihnen darüber hinaus eine umweltfreundliche Vergütung. Unser Servicezentrum in Isigny Le Buat ist der richtige Ansprechpartner für alle Ihre Projekte, für die Sie eine elektrolytische Vergütung mit Bronze benötigen.